Mehrsprachigkeit am Gymnasium Nord

Kompetenzorientierter Fremdsprachenunterricht in der Sekundarstufe

Die umfassenden kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Europa verknüpft mit der Wichtigkeit internationaler Kooperation und globalen Wettbewerbs bestimmen die Leitlinien des modernen Fremdsprachenunterrichts maßgeblich. Der Erwerb kommunikativer und transkultureller Fertigkeiten in den Sprachen ist die Grundlage erfolgreicher Kommunikation und trägt dazu bei, interkulturelle Handlungskompetenz auszubauen, um sich in globalen Kontexten angemessen orientieren und verständigen zu können. Sprachenlernen im Prozess des lebenslangen Lernens bildet damit eine der entscheidenden Herausforderungen in fremdsprachlichen Schulsettings, die es für die Entwicklung des Einzelnen sowie der Gesellschaft als Ganzes zu meistern gilt. 
Für den schulischen Fremdsprachenunterricht ergibt sich daraus die Wichtigkeit der Anwendungssituation, der Fokus auf die Entwicklung einer interkulturelle Handlungsfähigkeit sowie einer umfangreichen Methodenkompetenz.

Das Gymnasium Nord hat sich dem Konzept der Kompetenzschulung in allen Bereichen der Fremdsprache im Rahmen eines ganzheitlichen Fremdsprachenunterrichts verschrieben. Die Förderung der in diesem Rahmen besonders im Zentrum stehenden Kommunikationsfähigkeit wird durch einen schüler- und handlungsorientierten Unterricht, der sich binnendifferenzierender Lernarrangements bedient, erzielt. Dabei erhalten die Schülerinnen und Schüler Unterstützung durch kompetenzorientierte Unterrichtsmaterialien, die sich an den Bildungsstandards und dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen orientieren.
Folglich stellt der Unterricht in der Fremdsprache den Erwerb der angestrebten Kompetenzen fachlich und pädagogisch dadurch sicher, dass

  • Schülerinnen und Schüler mittels lebensnaher Lernaufgaben, die zunehmend die Diagnose, Selbstreflexion und Orientierung an konkreten Lernzielen ermöglichen, auf ihre jetzige fachliche und persönliche Entwicklung sowie auf zukünftige berufliche Tätigkeiten vorbereitet werden
  • Methoden und Lernarrangements im Fokus stehen, die konkrete Bezüge zwischen den Sprachen herstellen und somit an den Prozess der Sprachen – bzw. Sprachenlernbewusstheit anknüpfen
  • soziokulturelles Wissen und gesellschaftliche Themenfelder in ihrer ästhetischen Ausprägung erfahrbar werden, sodass die Teilhabe am gesellschaftlich-kulturellen Leben ermöglicht wird
  • die Lernkompetenz mit dem Ziel höherer Selbstständigkeit und sozial-kooperativer Fertigkeiten im Sinne des lebenslangen Lernens stets weiterentwickelt wird
1. Fremdsprache Englisch
2. Fremdsprache (ab Jg. 7)* Französisch
Die Fremdsprachenwahl erfolgt in Jg. 6 Spanisch
- Latein
3. Fremdsprache (Wahlunterricht ab Jg. 9)** Französisch
Die Fremdsprachenwahl erfolgt in Jg. 9 Spanisch
Latein

* Die Wahl für die 2. FS erfolgt in Jg. 6
** Die Wahl des Wahlunterrichts und ggf. der 3. FS erfolgt in Jg. 9

Französisch
Hier findet Ihr Infos zu der französischen Sprache an unserer Schule. >> mehr
Englisch
Hier findet Ihr Infos zu der englischen Sprache an unserer Schule. >> mehr