Profilklasse Musik: Die Gesangsklasse


Die Gesangsklasse ist ein Angebot für alle Kinder, die gerne singen und musizieren und die ihrem schulischen Alltag einen musikalischen Schwerpunkt geben wollen. Die Kinder haben im Klassenverband drei anstelle von zwei Wochenstunden Musik in Klasse 5 und 6. Das Zentrum der musikalischen Ausbildung ist das gemeinsame Singen, der methodische Ansatz ist ‚Lernen durch Musizieren‘. Für jedes der vier Halbjahre gibt es ein thematisches Zentrum: Stimmbildung – Instrumente – Konzertbesuch – gemeinsame Präsentation.

Das Formular zur verbindlichen Anmeldung finden Sie hier.
1. Was bedeutet die Gesangsklasse? Was umfasst das Angebot der Gesangsklasse konkret?

Die Gesangsklasse hat (idealerweise im Klassenverband) drei anstelle von zwei Wochenstunden Musik in den Klassen 5 und 6. Der Schwerpunkt liegt auf dem Singen und dem Erlernen der relativen Solmisation nach Kodály, Gordon und Bolender/Müller. Dies schult einerseits die Singstimme, bereitet andererseits eine profunde Basis für das Verständnis von Musiktheorie und komplexen musikalischen Strukturen.
In jedem Halbjahr gibt es ein thematisches Zentrum (siehe 3.).
Kosten: Für die Finanzierung der zusätzlichen Angebote fallen pro Halbjahr Kosten von etwa 30-40€ pro Kind an.

2. Welche Ziele verfolgt die Gesangsklasse?
  • Die Begeisterung am Singen und Musizieren und für das Hören von Musik soll bei den beteiligten Kindern geweckt und intensiviert werden.
  • Mehr Zeit für musikalische Praxis, ‚Lernen durch Musizieren‘, d.h. theoretische Kenntnisse werden durch Singen erworben und gefestigt
  • Stimmbildung erhöht die individuelle Präsentationskompetenz und fördert die Entwicklung einer gesunden Sprechstimme.
  • Einbindung vorhandener instrumentalen Fähigkeiten bzw. Kinder, die sich noch nicht für ein Instrument entschieden haben, können hier Anregungen und individuelle Beratung bekommen.
  • Durch das ganzheitliche Gesangsklassenkonzept werden zentrale Schlüsselkompetenzen wie Kreativität, Konzentrationsfähigkeit, Beständigkeit und ästhetische und soziale Sensibilität geweckt und gefördert. Das Musizieren in einer Gruppe erfordert gleichzeitig ein Sich-Einbringen und ein Sich-Zurücknehmen, somit trägt es umfassend und ganzheitlich zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder bei.
  • In regelmäßigen Aufführungen werden die erarbeiteten Ergebnisse präsentiert..
3. Welche Inhalte werden im Gesangsklassenprofil angeboten?
  • kontinuierliche Schulung in Stimmbildung und Atemtechnik, rhythmisch/metrisches Training, , Übungen zur Sensibilisierung des Körpergefühls und der Bühnenpräsens
  • gemeinsames Erarbeiten von ein- und mehrstimmiger Literatur aus unterschiedlichen Epochen
  • Hörübungen (Audiation), tonale und harmonische Festigung durch das Erlernen der relativen Solmisation (nach Kodály bzw. Bolender/Müller)
  • Musik verstehen: Komplexe musikalische Zusammenhänge (Musiktheorie, Partiturlesen) werden über die Praxis begreifbar.
Inhaltliche Gestaltung der einzelnen Halbjahre:

5.1 Stimmbildung: Durch das Miteinbeziehen einer Stimmbildnerin in den Musik-Klassenunterricht und Stimmbildungseinheiten in Kleingruppen von 3-5 Schüler/innen wird die Basis für die Ausbildung der Gesangs- und Sprechstimme gelegt.
(Das Stimmbildungsangebot in der Schule kann auf Wunsch der Kinder in beiden Jahren fortgeführt werden.)
5.2 Instrumente: Die Kinder lernen verschiedene Arten von Instrumenten genauer kennen, dabei geht es um den Klang, die Spielweise, die Musikstile und die Möglichkeiten, dieses Instrument zu erlernen. Mögliche Zusammenarbeit mit der Musikschule und/oder professionellen Musikern.
6.1 Konzert- oder Opernbesuch: Die Klasse bereitet einen Konzert- oder Opernbesuch gemeinsam vor. Je nach Auswahl können dabei beispielsweise ein praktischer Workshop, eine Opernhausführung oder ähnliches stehen.
6.2 Klassenprojekt: Die Klasse bereitet einen größeren gemeinsamen Auftritt vor.

4. Wie wird die Gesangsklasse organisatorisch gestaltet?

Die Kinder erhalten drei anstelle von zwei Stunden Musikunterricht in Klasse 5 und 6, die/der Klassenlehrer/in ist nach Möglichkeit auch Musiklehrer/in. Erwünscht ist die Teilnahme am Chor und/oder Instrumentalensemble, denn so haben die Gesangsklassenkinder Musikunterricht an 3-4 Terminen pro Woche.

5. Für wen kommt die Gesangsklasse in Frage? Welche Voraussetzungen und Bedingungen gibt es für eine Aufnahme?

Die Eigenmotivation des Kindes und die Freunde am Singen und Musizieren soll an erster Stelle stehen!
Musikalische Vorerfahrungen (z.B. Chor, Instrumentalunterricht) sind gut, jedoch nicht notwendig.
Die Kinder sollten über eine gesunde Sprechstimme verfügen und einzelne Töne und kurze Melodien in der richtigen Höhe nachsingen können.
Zudem sollten die Kinder die Bereitschaft und Fähigkeit mitbringen, sich selbst im Interesse einer Gruppe auch phasenweise zurückzunehmen.

6. ‚Fortführung‘/Perspektiven

Nach der 6. Klasse ist das Gesangsklassenprofil beendet.
Auf Wunsch kann das Stimmbildungsangebot in der Schule weitergeführt werden, ebenso können für interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 ‚Musikerweiterungskurse‘ in den Schuljahren angeboten werden, in denen laut Stundentafel kein Musikunterricht stattfindet.
Geplant ist der Ausbau des Chor- und Instrumentalensembleangebots der Schule, sodass musikalisch interessierte Schülerinnen und Schüler in allen Jahrgangsstufen daran teilnehmen können.

Seit Beginn des Schuljahres 2017/18 ist das Gymnasium Nord offizielle Partnerschule der Alten Oper. Im Rahmen dieser Kooperation werden regelmäßig besondere Projekte ermöglicht.

Ebenso realisieren und planen wir die Vernetzung mit folgenden Institutionen in Form von Workshops, Konzertbesuchen und Kooperationen: Oper Frankfurt, Hessischer Rundfunk, Musikmobil der Musikschule Frankfurt, Burgfestspiele Bad Vilbel und Schultheaterstudio Frankfurt.

 

Die wichtigsten Inhalte finden Sie hier in übersichtlicher Darstellung:
Profilklasse Gesang: Inhaltliche Gestaltung
Profilklasse Gesang: Organisatorisches
Profilklasse Gesang: Musikangebote

Das Formular zur verbindlichen Anmeldung finden Sie hier.