Ausflug 5b ICE-Betriebswerk

Schon einmal AUF einem ICE getanzt?  – Ausflug der Klasse 5b zum ICE-Betriebswerk Frankfurt-Griesheim

Am 13.03.2017 erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b dank des riesigen Engagements von Frau Wiesner-Abs die Gelegenheit die neuesten ICEs einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Mit der S-Bahn ging es nach Frankfurt-Griesheim und von dort per Fußmarsch zum Betriebswerk. Zunächst durften die Schüler/innen während eines kurzen Vortrags alle Fragen rund um den ICE stellen. Schnell zeigte sich, ICE ist nicht gleich ICE und die verschiedenen Modelle wurden miteinander verglichen. Länge, Höhe, Maximalgeschwindigkeit, Fahrtziele, bauliche Besonderheiten und vieles mehr wurden erfragt.  Dabei entpuppten sich einige Schüler/innen bereits als wahre „Zug“-Experten und konnten mit ihrem Wissen glänzen. Und dann kam der Moment, auf den sich alle schon besonders gefreut hatten, Anstoßkappen auf und los ging es.

Wer anfangs die Anstoßkappen, Baseballkappen mit besonderer Verhärtung an der Stirn, noch belächelt hatte, zeigte sich schnell sehr dankbar. In der Halle angekommen galt es nicht nur die ICEs zu bestaunen, sondern der Gang unter einen ICE war auch gestattet. Was von unten schon spektakulär wirkte, konnte nur noch mit dem Gang AUF das Dach des ICEs getoppt werden. Nach wiederholter Sicherheitseinweisung durften die Schüler das Dach des ICEs betreten und der ein oder andere ließ sich triumphierend zu einem kleinen Tänzchen hinreißen. Auf einem ICE steht man nun einmal nicht alle Tage. Auch die Erste Klasse wurde besichtigt und fachmännisch auf maximalen Komfort geprüft. Selbst im Führerhaus mit all seinen Knöpfen und Schaltern durften die Schüler/innen Platz nehmen, bevor der ICE sich noch am selben Tag weiter nach Straßburg aufmachen sollte.

Und wer schon immer einmal wissen wollte, was die verschiedenen Zahlenkombinationen auf den Waggons zu bedeuten haben, die 5b weiß jetzt Bescheid.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen für diese spannende Besichtigung und werden vermutlich bei unseren alltäglichen U-Bahn-Fahrten immer etwas sehnsüchtig an die bequemen Polster und die Beinfreiheit des ICEs zurückdenken.