Schulvereinbarungsprojekt

Schulvereinbarungsprojekt des Gymnasiums Nord am Frankfurter Schulpreis 2018 beteiligt!

Am 4.8. erhielt Herr Dr. Krieger die sehr erfreuliche Nachricht, dass das von ihm geleitete Schulvereinbarungsprojekt unter den zehn ausgewählten Projektideen für den Frankfurter Schulpreis 2018 “Schule lebt Demokratie” ist, der vom Frankfurter Stadtschulamt und der Bildungsstätte Anne Frank ausgelobt wurde. Das Projekt wird deshalb mit einem Startgeld von 2.000,- € gefördert. Für das Projekt werden die Schülerinnen und Schüler aus allen 5. und 6. Klassen eine monatlich tagende AG bilden, in der sie sich mit der inhaltlichen Ausgestaltung der Schulvereinbarung des Gymnasiums Nord beschäftigen.

Am Anne-Frank-Tag am 12.6.18 ist das Gymnasium Nord dann auf jeden Fall mit in der Paulskirche präsent, um das Projekt einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen. Es hat dann die Chance, einer der drei Preisträger des Wettbewerbs zu sein. Im Sinne der Realisierung von demokratischer Meinungsbildung und Partizipation, Respekt und Toleranz am Gymnasium Nord ist das ein wunderbarer Start in das neue Schuljahr.

Auf dem Bild: Samantha Hoffmann, Dr. Martin Krieger und Martin Seifert auf der Auftaktveranstaltung zum Frankfurter Schulpreis 2018 in der Bildungsstätte Anne Frank