5b besucht Krippen und Weihnachtsmarkt

5b besucht Frankfurter Krippen und Weihnachtsmarkt

Bevor die Schülerinnen und Schüler am 19.12. in Kleingruppen über den Frankfurter Weihnachtsmarkt streiften, unternahm Klassenlehrer Dr. Krieger mit ihnen eine Krippenführung durch angrenzende Kirchen. In der Liebfrauenkirche wurden die Kinder mit einer sog. Adventskrippe konfrontiert. „Da fehlt Jesus“, stellten sie richtigerweise fest, da die Krippe auf den Teil der Weihnachtsgeschichte Bezug nimmt, der von der Zeit vor Jesu Geburt handelt: Wegen der von Kaiser Augustus angeordneten Volkszählung machen sich Maria und Josef auf den Weg nach Bethlehem. Beim Gespräch über die Adventskrippe konnte auch gleich mit einer Fehleinschätzung aufgeräumt werden: Nein, Josef ist nicht der „Stiefvater“ Jesu, sondern durchaus der leibliche Vater…

Vom Liebfrauenberg aus zog die 5b dann zum Kaiserdom weiter, um mucksmäuschenstill (So etwas erlebt man in der Schule seltener) die Wahlkapelle zu besichtigen, die heute als Raum der Stille dient. Nach einem Rundgang durch den Dom mussten die Kinder allerdings feststellen, dass man in dieser Kirche viele interessante Objekte findet, aber keine Krippe. Da hatten im Anschluss an den Dombesuch die Nikolaikirche und vor allem der Römerberg deutlich mehr zu bieten: Die Diskussion, ob die monumentale Krippe vor dem Römer oder die Krippe in der Nikolaikirche ästhetisch wertvoller seien, ging freilich eindeutig zuungunsten der Lehrermeinung aus. „Die Krippe ist so schön groß und bunt“, wurde immer wieder mit Blick auf die Römer-Krippe erklärt.

Nach dem Krippenstreifzug konnten dann endlich die heißersehnten Besuche auf dem Weihnachtsmarkt beginnen: Die Kinder erfuhren, was ein Bethmännchen oder ein Bembel ist, ergötzten sich am Christbaumschmuck bei Käthe Wohlfarth und staunten über die dort anzutreffenden Preise, stärkten sich an diversen kulinarischen Köstlichkeiten und kauften kleine Weihnachtsgeschenke für ihre Familien ein. Auf den Kauf des Lebkuchenherzens „Räuber“ für den kleinen Bruder, der zu Hause immer an die Sachen der Schwester geht, wurde dann aber doch verzichtet…

Die 5b dankt Frau Brandstätter, Frau Brettinger, Frau Goering, Frau Rehmann, Frau Dr. Scheel-Kopeinig, Frau Weber und Frau Wilken für ihre Begleitung auf dem schönen und unterhaltsamen Ausflug! Frohe Weihnachten!

Dr. Martin Krieger