Zweiter Schulgottesdienst

Komm, bau ein Haus!

Zweiter Schulgottesdienst am Gymnasium Nord

„Komm, bau ein Haus“, sangen rund 100 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Nord und einige ihrer Eltern und Lehrer. Das Lied war von der Fachschaft Religion als diesjähriges Motto des Schulgottesdienstes ausgewählt worden. Dieser fand am 10.08.2018 unter der Leitung von Pfarrerin Katja Föhrenbach der Wicherngemeinde und Pastoralreferent Markus Feldes der Christ-König-Gemeinde in der Kirche der Christ-König-Gemeinde statt.

Passend zum Thema Schulbau stellten Schülerinnen und Schüler der Stufen 6 und 7 dar, dass ein zunächst fremdes und noch nicht ganz wohnliches Schulgebäude von Kindern, Eltern und Lehrern gemeinsam nach ihren Wünschen gestaltet sehr schnell vertraut und bunt werden kann. Um gerade den FünftklässlerInnen, die sie in ihrer Mitte auch mit diesem Gottesdienst willkommen hießen, Mut zu machen, dabei mitzuwirken, hatten sie Gebete und Fürbitten, aber auch ein kurzes Theaterstück entwickelt. Dass Gott solche „Bauarbeiten“ unterstützt, legte Pfarrerin und Religionslehrerin einer 6. Klasse Katja Föhrenbach in ihrer Ansprache dar. In der gemeinsamen Aktion konnten alle Gäste des Gottesdienstes das Papphaus, das als Requisite des Theaterstücks gedient hatte, mit bunten Wünschen für das Gymnasium Nord bekleben. Von einem größeren Schulhof war dort zu lesen, von gegenseitigem Ernstnehmen und gut Behandeln und auch -passend zu den Temperaturen- von einem Eiswagen auf dem Hof.

Entsprechend der engen Kooperation der Fächer Religion und Ethik am Gymnasium Nord waren erstmals auch Schülerinnen und Schüler anderer Weltreligionen aus einem Ethikkurs der Stufe 6 beteiligt, die die wichtigsten Gebete ihrer Religionen vor dem gemeinsamen Vaterunser sprachen.
Der Gottesdienst wurde musikalisch untermalt durch die Kolleginnen der Fachschaft Musik Sonja Lenhard (Klavier) und Melanie Mayer (Gesang), die gemeinsam mit den Kindern neben dem Motto-Lied weitere Neue geistliche Lieder anstimmten.

Die Fachschaft Religion freut sich, dass ihre Schülerinnen und Schüler durch den gemeinsamen Gottesdienst zum Bunt-werden unserer Schule beigetragen haben.

Unser Dank gilt allen Schülerinnen und Schülern, die den Gottesdienst mit vorbereitet haben, besonders jenen, die in ihm aktiv mitgeholfen haben, im Altarraum oder abseits dessen.
Wir danken Herrn Pastoralreferent Feldes und Frau Pfarrerin Föhrenbach für die Gestaltung des Gottesdienstes.

Der Christ-König-Gemeinde danken wir für ihre Gastfreundschaft.
Nicht zuletzt gilt unserer Dank der Fachschaft Musik, vertreten durch Frau Lenhard und Frau Mayer für die musikalische Gestaltung der Feier und allen KollegInnen, die uns in Aufsichtsfragen unterstützt haben.

Sina Maria Oetken (Text) und Katharina Krauskopf (Bilder)