Schuljahreseröffnungsgottesdienst 2019

Weite Räume meinen Füßen- Schuljahreseröffnungsgottesdienst 2019

Einige Schülerinnen und Schüler haben nun bereits ihren dritten Schuljahreseröffnungsgottesdienst erlebt, für andere war es eine Premiere, als sie am Freitag der ersten Schulwoche den Gottesdienst besuchten.

Unter dem Motto „Weite Räume meinen Füßen“ wurden nicht nur die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler willkommen geheißen, sondern auch der Neuanfang für die Schülerinnen und Schüler in den höheren Stufen gefeiert. Teils mit neuen Schulfächern, einem neuen Profil oder einer neuen Klassengemeinschaft, aber hoffentlich alle mit neuem Mut sind sie in das neue Schuljahr gestartet.

Einige der älteren Schülerinnen und Schüler gestalteten auch gemeinsam mit ihren Religions- und Ethiklehrkräften den Gottesdienst mit. So hatten Schülerinnen und Schüler der 6h ein Gebet vorbereitet, das Gott um Beistand für die neuen Mitschülerinnen und Mitschüler der Stufe 5 bat. Der Religionskurs der Klassen 6a, c und e bereicherte das schulische „Fest des Glaubens“- so eines der Lieder- mit einem Rollenspiel und auch die siebte Jahrgangsstufe unter Leitung von Herrn Dr. Krieger wirkte in Form von Fürbitten und einem Gebet der Weltreligionen ein weiteres Mal mit. Zu den Höhepunkten zählten letztlich auch die eigenen Bitten, die alle Mitfeiernden in schriftlicher Form vor Gott bringen konnten und die von einem Fußballplatz an der Schule bis hin zum sofortigen Ende aller Kriege auf Erden reichten. Musikalisch bereicherte die Fachschaft Musik den Gottesdienst mit mitreißenden Versionen moderner Kirchenlieder, bei denen einige Schülerinnen und Schüler so gern zuhörten, dass sie fast das Mitsingen vergaßen. Ebenso gebannt lauschten sie Herrn Pastoralreferent Feldes von der gastgebenden Gemeinde Christ-König bei seiner Auslegung der Titelzeile. Einige Schülerinnen und Schüler hörte man nach dem Gottesdienst in regem Austausch darüber, wie der weite Raum ihrer Füße ganz konkret aussehen soll. Den liturgischen Rahmen gestaltete in ihrer Doppelrolle als Pfarrerin der Wicherngemeinde und Religionslehrerin am Gymnasium Nord Frau Föhrenbach.

So wird die kleine bunte Fußspur aus Ton, die am Ende alle Besucher mitnehmen durften, hoffentlich einige nicht nur an das Motto des Gottesdienstes, sondern auch an eine schöne kirchliche Feier des Schuljahresbeginns erinnern.

Wir von der Fachschaft Religion wünschen allen Schülerinnen und Schülern und dem Kollegium ein gutes Schuljahr mit weiten Räumen für die Entfaltung persönlicher Stärken und Ideen an unserer Schule!

Wir danken

  • dem Religionskurs 6h für Gebet und Mitgebsel, Organisation der Austeildienste und Moderation
  • dem Religionskurs 6a, c und e für Rollenspiel und Moderation
  • Jacob und Jan für die Fürbitten
  • Yumna und Gurman für das Gebet der Weltreligionen
  • Pfarrerin Katja Föhrenbach und Herrn Pastoralreferent Feldes für die Liturgie und die gemeinsame Vorbereitung
  • der Gemeinde Christ König für die Gastfreundschaft
  • der Projektgruppe der Fachschaft Musik für die musikalische Gestaltung
  • Ulrike Bacher-Norz, Flöte und Gesang
  • Sonja Lenhard, Klavier
  • Nadine Maurer, Bratsche und Gesang
  • Melanie Mayer, Gesang

Sina Maria Oetken