Exkursion ins Städel

Exkursion ins Städel

An einem recht trüben Mittwoch fuhren wir, die Klasse 7e, gemeinsam mit der U-Bahn in Richtung Städel-Museum. Vor Ort bekamen wir dann nach kurzem Warten unsere Eintrittskarten, die Frau Hewel und Herr Krämer schon im Vorhinein reserviert hatten. Die Führung konnte beginnen…

Das dachten wir zumindest, denn wir mussten nun etwa eine Stunde lang (!) auf unsere Führerin warten, die unseren Termin falsch eingetragen hatte. Naja, die Zeit vertrieben wir uns mit Selfies und Gruppenfotos wie dem folgenden, bei dem alle Mädchen der Klasse sich von der großen Kunst inspirieren ließen (die Jungs waren weit weniger kreativ…).

Nach einiger Zeit beschlossen unsere Lehrkräfte dann, dass es doch sinnvoller sei, den folgenden Arbeitsauftrag zu erfüllen: Wir mussten uns für eines der unzähligen Gemälde entscheiden und dann einige Fragen dazu beantworten. Dies erledigten wir vorbildlich!

Als unsere Führerin dann endlich eintraf, schauten wir uns Gemälde aus verschiedenen Epochen an und besprachen diese. Offensichtlich war die Präsentation der und Diskussion der Bilder sehr spannend.

Anschließend folgte das eigentliche Highlight: Nach dem Museumsbesuch machten wir nämlich noch einen kleinen Abstecher zu McDonald’s, wo wir unser Mittagessen zu uns nahmen; da kann die Mensa kaum mithalten.

Hier verließen uns ein paar Kinder, wobei alle anderen mit den Lehrkräften zurück zur Schule fuhren. Gesamturteil: Ein gelungener Ausflug!

Jolina Amstätter, Klasse 7e