Hinweis: Die Website wird derzeit aktualisiert. Änderungen vorbehalten.

Sieg im Landeswettbewerb Mathematik

Sieg in Mathe! Das Gymnasium Nord ist die Spitze.

Der Kreissieg im Landeswettbewerb Mathematik geht 2020 mit Beyong Woo Kim ans Gymnasium Nord! Auch zwei weitere Schüler schaffen es in die Top 12.

Im Dezember 2019 nahmen alle Achtklässler aus Hessen an der ersten Runde des Landeswettbewerb Mathematik teil. Die besten fünf jeder Schule durften dann an der zweiten Runde, der Kreisrunde, teilnehmen. Für das Gymnasium Nord gingen Daniel Dorenskij, Alexander Gruber, Housam Aldin Helli, Beyong Woo Kim und Masato Kopecki an den Start. Sie überzeugten durch hervorragende Leistungen:
Unter den 111 teilnehmenden Schülern der Kreisrunde waren drei Schüler unserer Schule unter den Top 12! Daniel Dorenskij belegt Platz 12, Alexander Gruber kam auf Platz 11 und auch Platz 1 geht ans Gymnasium Nord. Beyong Woo Kim aus der Klasse 8a ist auf Platz 1 und somit Kreissieger! Ein sensationeller Erfolg für unsere Schule!

Beyong Woo und Alexander durften nun am 9.6 an der Landesrunde teilnehmen. Anschließend wurden die beiden Jungs für ihren sensationellen Erfolg in der Kreisrunde mit Urkunden und Buchpreisen geehrt.

Herr Müller interviewte die beiden Schüler im Anschluss an die Preisverleihung:

Warum ist Mathematik so cool?
Beyong Woo: Mathematische Sätze muss man gar nicht übersetzen. Ich habe ja ein paar Jahre in Korea gelebt und da funktioniert die Mathematik genauso wie hier. In der Mathematik gibt es Sätze, die alles vollständig beschreiben. Da muss man sich keine Ausnahmen merken. Das ist gut.
Alexander: Man kann in der Mathematik immer was Neues entdecken. Es gibt auch niemals ein Ende, weil es immer weiter geht.

Warum ist Mathe am Gymnasium Nord besonders cool?
Alexander: Die Lehrer können gut Mathe erklären. Und es gibt zum Glück auch die Mathe-AG in der man noch mehr über Mathe lernen kann als nur im Unterricht.
Beyong Woo: Die Lehrer sind an unserer Schule engagiert, das ist nicht überall so.

Wie habt ihr euch auf die zweite und dritte Runde des Wettbewerbs vorbereitet?
Alexander: Ich habe mir die Aufgaben der letzten Jahre angeschaut und durchgerechnet.
Beyong Woo: ich habe mir auch ein paar Aufgaben angeschaut und ich habe meine private Beschäftigung mit Mathematik auf die Themen des Wettbewerbs fokussiert. Also Themen, die mich zwar interessieren, die aber wahrscheinlich nicht drankommen würden, habe ich eher ignoriert.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden! Wir werden sicher in Zukunft noch öfter über die Erfolge des Gymnasiums Nord berichten.

Axel Müller

Bildunterschriften:
Bild1: Beyong Woo Kim, Frau Stieger – die Mathelehrerin der 8b und Alexander Gruber
Bild2: Beyong Woo Kim, Alexander Gruber und der stolze Schulleiter Herr Haas