Hinweis: Die Website wird derzeit aktualisiert. Änderungen vorbehalten.

Physikprojekt Mausefallenfahrzeuge

Physikprojekt Mausefallenfahrzeuge

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe zu den mechanischen Energieformen mussten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c ihr physikalisches Wissen auch praktisch anwenden. Der Auftrag lautete: Baue ein Fahrzeug, das nur durch die Energie einer gespannten Mausefalle angetrieben wird und möglichst weit fährt. Dabei galten folgende fünf Regeln: 1. Als einziger Antrieb des Fahrzeugs durfte nur die offiziell ausgegebene Mausefalle verwendet werden. 2. Die Mausefalle musste vom konstruierten Fahrzeug über die gesamte Fahrstrecke mittransportiert werden. 3. Das Fahrzeug musste im Eigenbau entstehen. Außer der Mausefalle durften beliebige Materialien zum Bau verwendet werden. 4. Außer der Mausefalle durften keine weiteren Energiequellen (z.B. Federn, Gummibänder, Batterien oder weitere Mausefallen) eingesetzt werden. 5. Die Konstruktion war nicht vorgegeben.

Das Fahrzeug des besten Teams kam auf eine beachtlich Weite von 12,20 m! 

Unten kann man sich die tollen Resultate, die demnächst auch in den Glaskästen im Eingangsbereich des Gymnasiums Nord zu sehen sein werden, anschauen. 

Eine Schülerin hat die Fahrt ihres Teams gefilmt. Das Video ist hier zu finden.

Max Kohlenberger