Informationen für Eltern

Tag der offenen Tür 2021

Der Tag der offenen Tür für die künftigen Fünftklässler*innen und ihre Eltern kann im nächsten Jahr leider nicht in der gewohnten Form stattfinden. Vorführungen und Mitmachunterricht, Präsentationen, Gespräche und geführte Spaziergänge durch die Schule – das alles ist aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich.

Wir werden deshalb demnächst ausführlichere Informationen für Euch und Sie auf der Homepage veröffentlichen.

Hinweis: Im Moment werden die Inhalte der Homepage überarbeitet und aktualisiert. Bis Mitte Dezember kann es daher noch zu Änderungen kommen.

Das Gymnasium Nord stellt sich vor

Liebe Eltern,

Sie können sich in dieser Präsentation einen ersten Überblick über das Leitbild, die Schulprofile und das Schulleben schaffen:

Präsentation als pdf

Am 17. September 2020 fand zum Abschluss des Beteiligungsprozesses “Planungsphase Null für das Gymnasium Nord“ eine Veranstaltung des Dezernats für Integration und Bildung in Bonames statt. Dort wurden die Ergebnisse zur Entwicklungsplanung des Schulbaus und das Profil der Schule präsentiert. Durch ein Live-Streaming gab es für interessierte Bürgerinnen und Bürgern zusätzlich die Möglichkeit, dabei zu sein, sich zu informieren und in den Dialog zu treten.

Im Rahmen dieser Veranstaltung stellten Herr Haas (Schulleiter) und Herr Trautmann (Stellvertr. Schulleiter) das Pädagogische Konzept und das Profil der Schule vor.

Den Film finden Sie zeitnah hier.

Hier finden Sie noch weitere Informationen zu Themen, die für die Zeit des Übergangs relevant sind:

Wie ist der Übergang von Grundschule in das Gymnasium gestaltet?

In der ersten Woche des neuen Schuljahres findet hauptsächlich Unterricht beim Klassenlehrer/der Klassenlehrerin statt. Mit Unterstützung der Paten (ältere Schülerinnen und Schüler) werden die Kinder in die neue Schulumgebung und das Schulleben eingeführt. Die Paten bleiben das ganze Schuljahr Ansprechpartner für die Jüngeren. Das soziale Miteinander wird durch Projekttage (zum Beispiel in Kooperation mit dem Schultheaterstudio Frankfurt) gefördert. In der Jahrgangsstufe 5 gibt es außerdem eine Klassenleitungsstunde, in der der Klassenrat eingeführt wird. So wird im Schulalltag für die Schülerinnen und Schüler Demokratielernen erfahrbar.

Gerade in der Angangszeit ist uns die Stärkung der Klassengemeinschaft ein Anliegen. In der Jahrgangsstufe 5 gibt es eine ca. einstündige Mittagspause (derzeit 11.45 – 12.45 Uhr), die in den Unterrichtstag integriert ist. In dieser Zeit hat jede Klasse eine gemeinsame Essenszeit in der Mensa und darüber hinaus vielfältige Bewegungsmöglichkeiten (mit Spielgeräteverleih) auf dem großen Pausenhof. In regelmäßigen Abständen findet eine bewegte Mittagspause in der Sporthalle statt. Darüber hinaus ist die Schulbücherei in dieser Zeit geöffnet und es gibt regelmäßig sozialpädagogische Angebote (zum Beispiel den Mädchentreff).
Um den Schultag nicht zu überfrachten, findet der Unterricht – wenn möglich – in Doppelstunden (90 min) statt.

Beispielstundenplan für die 5. Klasse mit den aktuellen Unterrichtszeiten:

Schulweg

Die Schule ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Haltestelle Friedhof Westhausen der Linie U7 ist fußläufig 5 min entfernt. Zu den Schulanfangs- und Endzeiten hält zudem die Buslinie 60 direkt am Gymnasium Nord.
Die Stadt Frankfurt hat für die nördlichen Stadtteile außerdem Schulbusse eingerichtet. Weitere Informationen erhalten sie hier.

Die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel stellt die Kinder beim Übergang in die weiterführende Schule häufig vor eine neue Herausforderung. Deshalb gibt es in der Jahrgangsstufe 5 in Kooperation mit dem RMV eine Schulung zur Sicherheit im öffentlichen Nahverkehr.

Wir unterstützen es, wenn Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad zur Schule kommen! Auf dem Schulhof stehen Fahrradständer zur Verfügung, in der Fahrrad-AG spielt das Thema Verkehrssicherheit eine große Rolle.

Schulische Förderangebote

Sollte es im Übergang Probleme in den Hauptfächern geben, können die Schülerinnen und Schüler auf Empfehlung der Fachlehrkräfte Lernateliers und Förderkurse besuchen. Dazu werden zu Beginn des Schuljahres mit allen fünften Klassen kleine Lernstandserhebungen durchgeführt. Weitere Informationen zum schulischen Förderkonzept finden Sie hier.

Ganztag

Ihr Kind kann in der 5. und 6. Klasse die qualifizierte Hausaufgabenbetreuung, verschiedene Arbeitsgemeinschaften und Förderkurse besuchen. Diese Angebote finden nach der 6. Stunde statt und enden um 15.15 Uhr. Weitere Informationen zum AG-Angebot finden Sie hier.

Schulische Profile und Fremdsprachen

In der 5. Klasse haben alle Schülerinnen und Schüler Englisch. In der Jahrgangsstufe 7 können sie dann zwischen Französisch, Spanisch und Latein als 2. Fremdsprache wählen. Ab der 9. Klasse kann außerdem noch eine 3. Fremdsprache gewählt werden (derzeit nur Französisch).

In der 5. und 6. Klasse bietet das Gymnasium Nord ein schulisches Musikprofil an: die Gesangsklasse. Das Profil ist in Klassen organisiert, derzeit gibt es pro Jahrgang in der Regel zwei Musikklassen. Weitere Informationen zum Musikprofil ab Klasse 5/6 finden  Sie hier.

Ab der Jahrgangsstufe 7 gibt es außerdem Vertiefungsmöglichkeiten in drei Profilen: Musik, Bili (Englisch), MINT. Die Wahl erfolgt unabhängig davon, ob in der 5./6. Klasse das Musikprofil gewählt wurde.

Übersicht:

Anmeldung

Eine Bitte vorab: Nehmen Sie die Empfehlung der Grundschule im Sinne Ihres Kindes ernst!

Die Grundschullehrkräfte haben Ihr Kind über einen längeren Zeitraum kennengelernt und beraten Sie intensiv. Nicht für jedes Kind ist ein sofortiger Wechsel in den gymnasialen Bildungsgang nach der 4. Klasse das Richtige. Gerade für „Spätzünder“ gibt es auch zu einem späteren Zeitpunkt die Möglichkeit, sich für das Abitur zu entscheiden. Wenn der Einstieg in die weiterführende Schule durch zu große Misserfolgserlebnisse getrübt wird, schadet das der weiteren Motivation. Im Sinne des Kindes ist in solchen Fällen eine Querversetzung in eine andere Schulform möglich.

Wenn Ihr Kind die 4. Klasse besucht, erhalten Sie von der Grundschule ein Antragsformular, in das Sie nach der Auswahl des gewünschten Bildungsgangs sowie der gewünschten Schulform das Gymnasium Nord als Erstwunsch (plus eine weitere Schule als Zweitwunsch) eintragen.

Sollten Sie besondere Gründe für die Wahl des Gymnasiums Nord haben (z.B. Geschwisterkind, Profilwunsch, sozialer Härtefall), bitte diese unbedingt auf dem Beiblatt (S. 3) vermerken. Tragen Sie dort auch Wünsche ein, mit welchem Freund/ welcher Freundin Ihr Kind eventuell zusammen in eine Klasse aufgenommen werden möchte oder ob Sie ab Jgst. 5 das Musikprofil wünschen, wenngleich der Profilwunsch keine Aufnahmekriterium ist.

Die Grundschule reicht Ihr Antragsformular an uns weiter. Aufnahmezusagen oder begründete Ablehnungen werden an die Eltern verschickt.

Spätestens zu Beginn der Sommerferien erfährt Ihr Kind, in welche Klasse es aufgenommen wird. Das gibt Ihrem Kind und Ihnen die Gelegenheit, sich gedanklich schon auf die neue Schule einzustellen. Für die Kinder ist der Übergang eine aufregende Zeit, die Sie als Eltern gut begleiten sollten. Für die Schule ist eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig!